Die Herausforderungen des digitalen Zeitalters sind schon lange kein rein technisches Problem mehr: Mehr als 80% der Deutschen nutzen beruflich oder privat das Internet. Viele wissen aber nicht, dass ihre Daten im Internet und die hier geschlossenen Verträge über den Tod hinaus bestehen bleiben. Digitaler Nachlass gibt zu bedenken: „Menschen gehen – Daten bleiben! Was passiert mit meinen Daten nach dem Tod?“

Ein digitaler Nachlass kann somit für Angehörige mit erheblichen finanziellen Risiken verbunden sein, weil sie die digitalen Hinterlassenschaften des Verstorbenen nicht kennen oder keinen Zugriff darauf haben.

Digitaler Nachlass: Worauf muss geachtet werden?

Zunächst ist zu filtern, was alles zum digitalen Nachlass gehört. Dazu gehört mehr, als man auf den ersten Blick meinen könnte. Ist man mit dem Übergang des digitalen Nachlasses auf den/die Erben nicht einverstanden, muss dies explizit geregelt sein!!

Digitales Erbe sichtbar machen, aber wie?

  • Was ist digitaler Nachlass?
  • E-Mails, Passwörter, Zugänge, laufende Online-Verträge und mehr – woran muss gedacht werden?
  • Wer braucht welche Daten in welcher Form?
  • Wie ist die Haftung des digitalen Nachlasses geregelt?
  • Wie kann zu Lebzeiten die richtige Vorsorge getroffen werden?

Hinterbliebene haben weder einen Überblick über die im
Internet vorhandenen Daten, noch einen Zugang zu ihnen.
Wichtige Verträge, Abonnements, persönliche Informationen und Bilder müssen gefiltert werden – erst dann können die Erben entscheiden, was davon aufbewahrt und was gelöscht werden soll.

Digitaler Nachlass: Wie kann zu Lebzeiten die richtige Vorsorge getroffen werden?

Bereits zu Lebzeiten muss sich um den digitalen Nachlass gekümmert werden, denn nur so verbleibt einem die Selbstbestimmung und den Erben wird der Umgang erleichtert. Und nur so kann verhindert werden, dass Erben gegen Entgelt nach dem Tode einen „digitalen Nachlassverwalter“ beauftragen müssen.

Unsere ACCONSIS Rechtsexpertin erarbeitet mit Ihnen individuell die für Sie optimalen Gestaltungsmöglichkeiten, wie Sie sich bereits zu Lebzeiten um Ihren digitalen Nachlass kümmern können und somit durch Selbstbestimmung den Erben den Umgang erleichtern.

Ihre ACCONSIS-Ansprechpartnerin

Sabine Schleinkofer

Rechtsanwältin 
Sabine Schleinkofer
Tätigkeitsschwerkunkte: Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht
von der ACCONSIS in München

Service-Telefon
+49 89 54 71 43
oder per E-Mail s.schleinkofer@acconsis.de

Meine Empfehlung

Ich filtere mit Ihnen Ihren digitalen Nachlass und zeige Ihnen auf, woran gedacht werden muss und wie Ihr „letzter Wille“ für Ihren digitalen Nachlass geregelt werden kann.

Gerne entwickele ich gemeinsam mit Ihnen Ihr individuelles Testament und integriere darin Ihre Vorstellungen zum digitalen Nachlass. Ich unterstütze Sie dabei, zu Lebzeiten die richtige Vorsorge im Hinblick auf den digitalen Nachlass zu treffen.  

mehr ACCONSIS @youtube

Abonnieren Sie uns…