27.01.2020
UK hat alle rechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen, es steht nur noch die Zustimmung des Europäischen Parlaments am 29.01.2020 aus, die aber als Formsache gilt. Uk ist dann nicht mehr Mitglied der EU, aber mit einem Austrittsabkommen, d.h. es ist kein harter Brexit.

Brexit Umsatzsteuerrecht und Zollrecht - ACCONSIS Steuerberatung

 

Das Abkommen soll Chaos und Verwirrung vermeiden.

 

Dank dem Abkommen wird sich auf dem Gebiet des Umsatzsteuer- und Zollrechts zunächst nichts ändern.
Alle Vorschriften aus diesen Bereichen sind bis zum Ende der Übergangsfrist, 31.12.2020, weiter gültig und anwendbar.

 

Die Übergangsfrist kann auch einvernehmlich um 1-2 Jahre verlängert werden.

 

Es herrscht also weiterhin freier Warenverkehr zwischen UK und der EU, die Lieferungen gelten bei Vorliegen der Voraussetzungen weiterhin als innergemeinschaftliche Lieferungen.

 

Für sonstige Leistungen kann das reverse charge System angewendet werden.

 

 

Fragen?

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an

 

Rolf Hackspiel, Steuerberater und Geschäftsführer der ACCONSIS – 

und Experte in allen Umsatzsteuerfragen.

 Rolf Hackspiel, Steuerberater und Geschäftsführer der ACCONSIS – und Experte in allen Umsatzsteuerfragen

 

Service-Telefon
+49 89 54 71 43

 
oder per E-Mail
r.hackspiel@acconsis.de