Aktuelles im Überblick

Inflationsausgleichsprämie: das müssen Arbeitgeber nun wissen!  

Die Inflationsausgleichsprämie ist derzeit in aller Munde. Immerhin macht sie Arbeitnehmern Hoffnung darauf, dass sie von ihrem Arbeitgeber zum Ausgleich der derzeit rasanten Inflation eine Zahlung von bis zu 3000 Euro erhalten – steuerfrei und sozialabgabenfrei.

Korrekt ist: Arbeitgeber haben die Möglichkeit, Arbeitnehmern eine Inflationsausgleichsprämie zugutekommen zu lassen. Verpflichtend ist die Zahlung einer Prämie allerdings nicht. Beschließen Arbeitgeber allerdings, diese Prämie an Mitarbeitende auszuschütten, gilt es einiges zu beachten, damit die Prämie den Mitarbeitenden im geplanten Umfang zugutekommt und Arbeitgeber nicht unfreiwillig „draufzahlen“.

Aus diesem Grund haben wir Ihnen die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Inflationsausgleichsprämie aus Arbeitgebersicht hier zusammengefasst!

Weiterlesen

BFH-Urteil zur Übertragung von Anteilen an vermögensverwaltenden Familiengesellschaften im Privatvermögen  

Immobilienübertragungen innerhalb einer Familie werden – insbesondere bei größerem Immobilienbesitz – häufig im Zuge der Gründung einer vermögensverwaltenden Familiengesellschaft strukturiert.

Eine solche Familiengesellschaft hat den Vorteil, dass der Erhalt des Immobilienvermögens innerhalb der Familie über Generationen hinweg leichter gewährleistet ist, da in einem Gesellschaftsvertrag einer solchen Familiengesellschaft die Organisations- und Führungsstruktur bestimmt werden kann.  Die Rechtsform der Familiengesellschaft ist vornehmlich die Gesellschaft bürgerlichen Rechts oder eine vermögensverwaltende Kommanditgesellschaft.

Zu einem wichtigen Aspekt – der Ermittlung von Anschaffungskosten bei Anteilsübertragung gibt es nun ein aktuelles BFH-Urteil.

Weiterlesen

Grundsteuerreform: Was sagt Ihr Bescheid über den Grundsteuermessbetrag aus?

Viele Grundstückseigentümer erhalten gerade im Zusammenhang mit der Grundsteuerreform die Grundsteuermessbescheide vom Finanzamt.

In Bayern wird neben dem „Bescheid über den Grundsteuermessbetrag“ zusätzlich noch ein „Bescheid über die Grundsteueräquivalenzbeträge“ erlassen. In anderen Bundesländern weicht das Feststellungsverfahren teilweise etwas ab.

Nachdem uns nun vielfach die Frage erreicht hat, ob der Grundsteuermessbetrag auf dem Bescheid über die neue Grundsteuer monatlich, vierteljährlich oder jährlich zu bezahlen ist, möchten wir hierzu einiges richtigstellen und haben deshalb die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

Weiterlesen

Sozialversicherungsprüfung und Lohnsteueraußenprüfung – was gilt es künftig zu beachten?

Im Rahmen der unregelmäßig angesetzten Lohnsteueraußenprüfung wird kontrolliert, ob Arbeitgeber die Lohnsteuer für ihre Mitarbeitenden ordnungsgemäß abführen. Bei der Sozialversicherungsprüfung prüft die Deutsche Rentenversicherung alle vier Jahre unter anderem, ob die Beiträge zur Sozialversicherung korrekt abgeführt wurden.

Unsere Erfahrung zeigt: Die Prüfer schauen immer genauer hin und fordern mehr Informationen bzw. Nachweise.

Was gilt es zu beachten? Tipps aus der Praxis.

Weiterlesen
Blick auf Smartwatch

Arbeitszeiterfassung ist Pflicht – so müssen Arbeitgeber nun reagieren!  

Das Thema Arbeitszeiterfassung spaltet die Gemüter, unter Arbeitgebern und Mitarbeitenden. Denn einerseits gibt eine genaue Zeiterfassung allen Beteiligten Sicherheit darüber, dass die Arbeitsverpflichtung erfüllt wurde – zumindest im Hinblick auf den Faktor Zeit.

Andererseits empfinden viele Unternehmen und Arbeitnehmer*innen „stempeln“ inzwischen als lästig und nicht mehr zeitgemäß (Stichwort: „Vertrauensarbeitszeit“). Dieses Spannungsverhältnis zwischen den Meinungen hat sich durch die Coronapandemie und die in dieser Zeit – notgedrungen – flexibleren Arbeitsmodelle (Homeoffice, remote work) verschärft.

Überraschend hat nun das Bundesarbeitsgericht (BAG) ein wegweisendes Urteil zum Thema Arbeitszeiterfassung gesprochen.

Weiterlesen